www.onlineversandkatalog.de
Die Suchmaschine für ausgefallene Produkte

Startseite Fachbesucher Startseite Patienten Synonyme der Fachbesucher Synonyme der Patienten Vorbeugung Fachbesucher Vorbeugung Patienten Diagnose Fachbesucher Diagnose Patienten Therapie Fachbesucher Therapie Patienten

VERT-MN und VERT-NA - Hier erhalten Sie Fachinformationen zu Osteoporose / Knochenschwund

VERT-MN und VERT-NA und weitere Begriffe:

Patienten mit Osteoporose Patienten mit Knochenschwund Folgekosten bei Osteoporose VERT MN VERT NA VERT-MN VERT-NA VERT-MN und VERT-NA - Informieren Sie sich mittels Fachinformationen

Wir informieren über VERT-MN und VERT-NA:

Patienten mit Osteoporose bzw. Knochenschwund müssen entsprechend ihres Krankheitsbildes und dem individuellen Frakturrisiko behandelt werden. Bereits heute bereiten die Folgekosten der Osteoporose den Gesundheitsmanagern großes Kopfzerbrechen. Folgekosten in Höhe von jährlich 3 bis 5 Milliarden Euro wären durch richtige Behandlung der Betroffenen erheblich absenkbar. Ein weiteres, peroral anwendbares Biphosphonat der neueren Generation, das Risedronat ( ), ist seit kurzem im Handel. Für die Indikation der postmenopausalen Osteoporose liegen bisher 3 große randomisierte, kontrollierte Doppelblindstudien mit einer 3-jährigen Behandlung mit 5 mg (bzw. 2,5 mg) Risedronat vs. Placebo vor. In der nordamerikanischen Studie über Vertebral Efficacy with Risedronate Therapy (VERT NA) wurden initial 2458 postmenopausale Patientinnen (Durchschnittsalter 69 Jahre) mit mindestens einer präexistenten Wirbelfraktur in Placebo, 2,5 mg und 5 mg Risedronat (+ 1000 mg Kalzium und teilweise 500 U Vitamin-D3) randomisiert. In der gleich angelegten multinationalen VERT MN Studie mit 1226 postmenopausalen Frauen (Durchschnittsalter 71 Jahre) mit mindestens 2 präexistenten Wirbelfrakturen waren die Ergebnisse sehr ähnlich (NNT=9), extravertebrale Frakturen waren nur tendenziell weniger (33%, p=0,06: 10). Hüftfrakturen waren bei niedriger Inzidenz in beiden Studien nicht unterschiedlich. In diesen Studien war die Dropout Rate bei ca. 40%, und klinische Wirbelfrakturen wurden nicht getrennt evaluiert. VERT-MN und VERT-NA - Linkliste: Bisphosphonattherapie bei Osteoporose Bisphosphonattherapie bei Knochenschwund Osteoporosetherapie Therapie von Osteoporose Therapie von Knochenschwund Knochen stabilisierende Medikamente Bewegungstherapie Schmerztherapie PMO Therapie CIO Therapie Therapieleitlinien Osteoporose DVO-Leitlinien Nichtmedikamentöse Behandlung Verträglichkeit von Wirksamkeit von Risedronat bei Osteoporose Parathormon Weltosteoporosetag Hip-Studie Reduktion von Frakturen VERT-MN und VERT-NA

VERT-MN und VERT-NA - alle Infos - übersichtlich und verständlich

Patienten mit Osteoporose benötigen eine strukturierte Therapie ihrer Beschwerden. Jährlich entstehen 3 bis 5 Milliarden Euro Folgekosten durch Osteoporose. Die Studien VERT-NA und VERT-MN hatten eine Dauer von jeweils 3 Jahren. In beide Studien wurden Frauen im Alter von bis zu 85 Jahren eingeschlossen, bei denen die Menopause mindestens 5 Jahre zurücklag und eine verringerte Knochendichte an der Lendenwirbelsäule (T-Score < -2,0) sowie mindestens eine prävalente Wirbelkörperfraktur festgestellt wurden. Abführmittel Abführtee
Impressum