www.onlineversandkatalog.de
Die Suchmaschine für ausgefallene Produkte

Startseite Fachbesucher Startseite Patienten Synonyme der Fachbesucher Synonyme der Patienten Vorbeugung Fachbesucher Vorbeugung Patienten Diagnose Fachbesucher Diagnose Patienten Therapie Fachbesucher Therapie Patienten

Quantitative Computertomographie bei Osteoporose und Knochenschwund - Hier erhalten Sie Fachinformationen zu Osteoporose / Knochenschwund

Quantitative Computertomographie bei Osteoporose und Knochenschwund und weitere Begriffe

DEXA DEXA-Messung DEXA Untersuchung DEXA-Bestimmung DXA DXA-Messung DXA Untersuchung DXA-Bestimmung QCT Quantitative Computertomographie Quantitative Computertomographie bei Osteoporose und Knochenschwund - Informieren Sie sich mittels Fachinformationen Wir informieren über Quantitative Computertomographie bei Osteoporose und Knochenschwund: Sowohl zur Diagnose, als auch zur Verlaufskontrolle einer Osteoporose wird dieses Verfahren eingesetzt. Das Prinzip dieser Untersuchung ist die quantitative Computer-Tomographie (CT). Die quantitative Computertomographie erlaubt eine überlagerungsfreie Messung lediglich des trabekulären Knochens im Wirbelkörper. Der trabekuläre Knochen ist stoffwechselaktiver als der kortikale Knochen und in zahlreichen Vergleichsstudien erwies sich die diagnostische Sensitivität der QCT-Messung als hervorragend. Die Anwendung der quantitative Computertomographie (QCT) folgte in größerer Breite erst später; 1993 waren nur etwa 400 Geräte für die periphere Computertomographie am Radius (pQCT) im Einsatz. Quantitative Computertomographie bei Osteoporose und Knochenschwund - Linkliste: Früherkennung Untersuchung Diagnose Diagnostik Knochendichtemessung Osteodensitometrie T-Wert Messung T-Score Messung Frakturrisiko messen Knochenumbaumarker BMD-Bestimmung BMD- T-Score Anamnese Epidemiologie Knochenmineraldichte messen Risikofaktoren DEXA-Untersuchung Quantitative Computertomographie

Quantitative Computertomographie bei Osteoporose und Knochenschwund - alle Infos - übersichtlich und verständlich

Obwohl eine Korrelation der genannten Methoden für eine ganze Reihe klinischer Fragestellungen bestätigt wurde, sind die Messergebnisse von DXA und pQCT inhaltlich nicht vergleichbar. Auch liegen genügend Arbeiten vor, welche die Korrelation von quantitativer Computertomographieam Radius und DXA am Schenkelhals bestätigen. Quantitative Computertomographie kann volumenbezogen den Mineralgehalt der reinen Spongiosa erfassen. Unter allen derzeitigen densitometrischen Verfahren erfasst nur die quantitative Computertomographie in ihrem Softwareprogramm diesen Parameter. Abführmittel Abführtee
Impressum